Lehrpersonen

Unsere Ausbilder der Musikschüler.

 

Annelies Pede

Querflöte

Musikpädagogische Ausbildung mit Abschluss und Studienausweis als Musikerzieherin S.I.M.E. (Seminar für internationale Musikerziehung) mit Schwerpunktfach Querflöte, Schweiz. Stiftung zur Förderung der Musik, Winterthur. Studienleiter: Andre Bernhard, Flötist und Willi Gohl. Weiteres Studium in Querflöte bei Firouzeh Navai und Saied Taghadossi, Bregenz (beide ehemalige Dozenten an der Hochschule für Musik, Teheran). Vorbereitung von Schülern auf Musikmatura in Querflöte am Gymn. Untere Waid, Mörschwil. Seit 2002 erteilt Annelies Pede Unterricht in der Musikgesellschaft Steinach.

Carmen Berger

Klarinette

Carmen Berger erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht an der Musikschule Region Thun. An der Musikhochschule Winterthur Zürich (jetzt ZhdK) absolvierte sie das Orchesterdiplom bei Fabio di Càsola und das Lehrdiplom bei Elmar Schmid. In diversen Meisterkursen, u.a. Bei Thomas Friedli und Alessandro Carbonare, bildete sie sich weiter.

Sie unterrichtet an der Musikschule Steinach und der Jugendmusikschule Winterthur. Regelmässig wirkt sie in Projekten mit der Basel Sinfonietta, dem Thuner Stadtorchester, dem Kammerorchester Thun und in diversen „ad-hoc“-Orchestern mit.

Stefan Widmer

Saxophon

aus Horn (TG),  39 Jahre alt. Gefördert wurde er im Primarschulalter durch die strenge aber gutmütige Saxophonlehrerin Irma Köppel, welche ihn in den Jazz und die Kunst der Improvisation einführte. An der Oberstufe spielte er im Sax-Ensemble von Guido Schwalt. Während der Lehrerseminar-Ausbildung in Rorschach spielte er in der Big-Band von Malcolm Green. Im Zwischenjahr des Lehrerseminars entschloss sich Stefan Widmer für eine musikalische Laufbahn. Umso härter war für ihn das letzte Jahr der Ausbildung, da er sich parallel dazu intensiv mit der Jazztheorie auseinander zu setzten begann und das Üben intensivierte. Aus einer kleinen Gruppe von Jazzliebhabern am Lehrerseminar bildete sich 1999 seine erste Jazzcombo „Classic Mood Quintett“. Nach dem Lehrerseminar besuchte er von 2002-2006 die Jazzschule St. Gallen, wo er bei Carlo Schöb an seinem Hauptinstrument weiter ausgebildet und geschliffen wurde. Von da an war er in verschiedenen Formation unterwegs: In der St. Galler Funkband „Poodlekickin’“ spielte er die funky Saxparts. Mit dem Jazzprojekt „Jalazz“ konnte er während sechs Jahren zahlreiche Konzerte und Aufnahmen realisieren, das „Giacopuzzi Project“ brauchte 2004 einen Saxophonisten, und das Duo „Stefan Widmer - Fabian Mueller“ entwickelte sich über Jahre hinweg zu einer soliden Zweierkiste. Das groovebetonte und frei improvisierte „Blaschtik-Trio“ liess ihm Raum für grenzenlose musikalische Entfaltung. Von 2013 bis 2015 war er Mitglied des ‚Manuel Hobi-4tett’. Zur Zeit fokussiert sich Stefan auf „Blizz Rhythmia sowie die groovebetonte Combo ‚Luigis’. Stefan unterrichtet an der Musikschule Arbon und Musikschule Egnach als Saxophonlehrer und Bandcoach.

Ute Hartwich

Trompete

Ute Hartwich erhielt ihren ersten musikalischen Unterricht (Blockflöte) im Alter von 5 Jahren. Mit 9 Jahren entdeckte sie die Trompete, die sie faszinierte. Somit begann ein musikalischer Weg, der sie über die Musikhochschulen in Köln (D) und Helsinki (Finnland) in die freiberufliche Musikwelt brachte. Die Leidenschaft für Kammermusik aus Barock und Klassik und auch die Begeisterung für Blechbläserkammermusik ließ sie ihr Studium an der Schola Cantorum Basiliensis (Basel) vertiefen. Lehraufträge an den Musikhochschulen in Leipzig und Nürnberg begleiteten sie über 10 Jahre lang.

Seit Mai 2012 lebt Ute Hartwich in der Schweiz und unterrichtet an den Musikschulen in Weinfelden TG, Arbon TG und in Steinach SG. Sie unterrichtet mit Begeisterung. Die Freude, die beim gemeinsamen Musizieren ensteht, möchte sie den Kindern und Jugendlichen vermitteln. Ute Hartwich spielt bei der Akademie für Alte Musik Berlin und ist international unterwegs. Mehr über Ute Hartwich erfährt man auf ihrer Webseite.

Bruno Uhr

Posaune, Euphonium, Bass

Bruno Uhr begann seinen musikalischen Werdegang 1990 in der Musikgesellschaft Bürglen auf dem Euphonium und der Posaune. An der Musikakademie St. Gallen absolvierte er den Studiengang Lehrdiplom Klassik bei Alain Pasquier. Teilnahme an Meisterkursen bei Jan Bousfield, Dany Bonvin und Gilles Millière. 

Er ist Lehrer für tiefes Blech und Bläserklassenleiter an den Musikschulen Weinfelden, Amriswil, Neukirch-Egnach und Bischofszell. Als Posaunist spielt er regelmässig beim Sinfonischen Orchester Arbon sowie bei verschiedenen Musikprojekten als Zuzüger.

Er dirigiert die Musikgesellschaft Sirnach, den Musikverein Weinfelden, die Jungi Musig on Thur und das Vorstufenensemble Weinfelden-Bürglen-Berg. Desweiteren ist er Gründungsmitglied des Jugendblasorchester Thurgau und arbeitete 10 Jahre im OK für das Ressort Musik mit. Bruno Uhr hat zudem die musikalische Gesamtleitung bei den Musikferien Arenenberg.

Silvan Scheiwiller

Schlagzeug, Perkussion

Silvan Scheiwiller ist ein junger, technisch versierter Schlagzeuger, der mit viel Freude und Spass sein Know-How an den kleinen und grossen Nachwuchs weitergibt. Er ist stets offen für neue Ideen, welche zur Förderung der musikalischen Kultur beitragen. So wirkte er z.B. beim Projekt "showband.CH" mit, welche im Jahr 2008 auch am berühmten "Basel Tattoo" auftrat. Im gleichen Jahr gründete er die Band "ChickPeace".

Seit 2012 unterrichtet Silvan als Lehrer bei der "Eat your Sticks" Schlagzeugschule und eröffnete 2013 in Amriswil eine eigene Filiale. Der Unterricht orientiert sich nach den Wünschen und Fähigkeiten der einzelnen Schüler und wird in entsprechenden individuellen Konzepten differenziert angepasst. So lernt der Schüler genau das, was er braucht, um seinen persönlichen Wünschen in Stil und Technik näher zu kommen.

Mathias Fuchs

Waldhorn

Mathias Fuchs wurde im Jahr 1992 in Rorschach (Schweiz) geboren.
Seinen ersten Hornunterricht erhielt er mit 8 Jahren bei Enrico Cerpelloni.
Im Jahr 2014 folgten 2 Jahre Vorstudium am Konservatorium Winterthur bei Lorenz Raths.
Mathias absolvierte seinen Bachelor an der Zürcher Hochschule der Künste bei Nigel Downing, darauf folgte der Master of Arts bei Radovan Vlatkovic. Während seines Master durfte er als Volontariats Praktikant im Opernhaus Zürich als Hornist mitwirken.
Im Jahr 2017 arbeitete er als Praktikant im Sinfonieorchester Biel/Solothurn, es folgte ein Zeitvertrag im Sinfonieorchester St.Gallen als tiefer Hornist. Mathias spielte in vielen Orchestern oder Kammermusikformationen im In und Ausland mit, seit 2018 ist er Mitglied des Hornquartetts Rheingold.

Haben wir Dein Interesse geweckt?